Freie Produktionen    |     Termine    |     Regiearbeiten    |     Engagements    |    Über mich    |     Kontakt
SchafSchaf
von Sophie Kassies
mit Musik Georg Friedrich Händel, Claudio Monteverdi, Henry Purcell und Antonio Vivaldi
für Kinder ab 6
Puppentheater Dresden – Theater Junge Generation
eine Koproduktion mit dem Puppentheater Halle
LORENZO:  Wie heißt du? Ich muss wissen, wie du heißt. Ich muss deinen Namen wissen,
                   damit ich dich zwischen den anderen Schafen finden kann. Hast du keinen Namen?
SCHAF:       Schaf?
LORENZO:   So heißen die anderen doch sicher auch?
SCHAF:       Ja.
LORENZO:   Wenn ich "Schaf" rufe, wie weißt du dann, dass ich dich meine?
SCHAF:       Weil wir Freunde sind?
LORENZO:   Ja. Aber die da? Die müssen auch wissen, dass ich dich meine. Du brauchst einen anderen Namen, denke ich.
                    Einen, der nur dir gehört. Such dir einen Namen, einen besonderen Namen, nur für dich allein!

Prinz Lorenzo soll den Thron besteigen und das Land regieren. Doch dieser großen Aufgabe fühlt er sich nicht gewachsen und wäre am liebsten unsichtbar. Auf seiner Flucht trifft Lorenzo Schaf und sie werden beste Freunde. Aber wie soll er Schaf wiederfinden in einer großen Herde namenloser Schafe? Schaf braucht einen Namen und geht allein in die Welt, um einen solchen für sich zu finden. Schaf und Lorenzo sind auf der Suche nach ihrer Identität und Bestimmung in der Welt. Ihre Wege und die Abenteuer, die sie erleben, erzählen über die Sehnsucht, besonders sein zu wollen und doch dazuzugehören. Sie erzählen aber auch davon, wie schwierig es sein kann, ein spezieller Jemand zu sein.


Regie: Susanne Claus
Musikalische Leitung: Maria Tosenko
Ausstattung: Anja Maria Eisen
Puppen: Susanne Claus, Atelier Puppentheater
Es musiziert: Maria Tosenko
Spiel: Christian Pfütze, Patrick Borck
Spieldauer: 70 Minuten


<         >